Musikladen Haidinger - Volksmusikinstrumente

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Nasenflöten

Flöten


Das Prinzip dieser Nasenflöte kommt ursprünglich aus Südamerika und wurde von Indios als Lockinstrument für die Vogeljagd verwendet. Der Ton entsteht wie bei einer Blockflöte (am Labium). Anders als bei der Blockflöte wird die Nasenflöte durch die Nase angeblasen und die Tonhöhe durch den Mund moduliert. Dabei ist der Mund der Resonanzraum  welcher stufenlos den Tonumfang mehrerer Oktaven ermöglicht. Im musikalischen Einsatz stellt die Nasenflöte ein vollwertiges Instrument dar. Außerdem kann man mit ihr unzählige Vogelstimmen nachahmen. Das Spiel ist schnell und leicht erlernbar (schon für Kinder ab 4 Jahren!). Großen Spaß bereitet auch mehrstimmiges Ensemblespiel. Kanone etc. oder die direkte Kontaktaufnahme mit einheimischen Singvögeln.

Die Flöten stelle ich aus den unterschiedlichsten europäischen und exotischen  Hölzern in verschiedenen Formen von Hand her. (Oberfläche geölt). Wichtig ist dabei die Verwendung geeigneter Harthölzer und die sorgfältige Verarbeitung. Die äußere Form hat auf den Klang allerdings keinen Einfluss. Mit der Ziegenlederkordel kann man sich die Flöte als Schmuckstück um den Hals hängen und sie ist jederzeit einsatzbereit.




Einer der Nasenflöten von vorne und hinten (Originalgröße
ca. 7 x 5 x 2 cm)
aus Kirschbaum mit Mittelstück aus afrikanischen Zebrano



Stückpreis mit Ziegenlederkordel nur auf Anfrage




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü